Neuigkeiten-Archiv » Allgemein

MV-Tag - 29.06. bis 01.07.2012

Vom 04. Juli 2012 | Kategorie: Allgemein

Unter dem Motto "Tradition und Moderne - Das ist MV." luden die Landesregierung und die Hansestadt Stralsund zum MV-Tag 2012 ein. Auf zahlreichen Bühnen wurde vom 29.06.-01.07. ein abwechslungsreiches Programm zum Staunen und Mitmachen geboten. Auch wir als Rettungshundestaffel Stralsund der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. haben uns zusammen mit anderen Katastrophenschutzeinheiten der Hansestadt Stralsund interessierten Besuchern des MV-Tages vorstellen können. An zwei Tagen haben wir vielen Leuten die Arbeit einer Rettungshundestaffel näher bringen können. Außerdem nutzten wir die Gelegenheit, um mit den anderen Hilfsorganisationen Erfahrungen auszutauschen und neue gemeinsame Projekte anzuschieben. Dieses Wochenende hat uns sehr viel Spass gemacht und wir haben viele Informationen und Anregungen mit nach Hause nehmen können.

Bilder zu diesem Eintrag:

Alle 9 Bilder findest du in der Galerie MV-Tag 2012

Johanniter holen zum zweiten Mal in Folge den Siegerpokal

Vom 28. Juni 2012 | Kategorie: Allgemein

Vom 21.-24. Juni fand in Thüringen das diesjährige Rescuecamp statt. In der 36-Stunden-Katastrophenschutzübung absolvierten 13 Teams 8 Stationen (einschließlich Nachtsuchen) mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Die Teams, bestehend aus einem Gruppenführer und 3 Hundeführern mit ihren Hunden, mussten innerhalb einer vorgegebenen Zeit ihre Einsatzorte erreichen, den Einsatz vorbereiten, die Schadensgebiete absuchen und die vermissten Personen versorgen. Neben der reinen Suche wurden noch weitere Fähigkeiten wie Einsatztaktik, Erste Hilfe, Sprechfunk, Orientierung im Gelände und Teamarbeit überprüft. Aufgrund der Komplexität der Aufgaben ist insbesondere das Zusammenspiel der einzelnen Teammitglieder und der taktische Einsatz in der Fläche und in den Trümmern entscheidend für den Erfolg.

Die Übung fand nach den internationalen Katastrophenschutzregeln (INSARAG) statt, was umfangreiche Kenntnisse voraussetzte. Das richtige Verhalten der Teilnehmer im UN-Gefüge eines internationalen Einsatzes, die autarke Versorgung und die Sicherheitsausrüstung der einzelnen Teams wurde neben dem Bearbeiten der Schadenstellen bewertet. In der Übung mussten die Teilnehmer auch eng mit der Bundeswehr zusammenarbeiten (zivilmilitärische Zusammenarbeit, ZMZ).

Das Szenario zeigte eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes: Ein Erdbeben hat das Weimarer Land erschüttert, es wurde mit 25.000 Toten und Hunderten von Vermissten gerechnet. Die Schadenstellen der Übung waren dementsprechend anspruchsvoll: Es mussten die unterirdische Weimarer Parkhöhle, eine alte Porzellanfabrik, alte Industrieanlagen, verschiedenste Trümmerlagen sowie große Waldflächen bei Nacht abgesucht werden.

In diesem Jahr starteten 2 Johanniter- Teams. Aus unserer Staffel war Anika als Teamleaderin und Alexandra als Hundeführerin mit Chica dabei. Außerdem waren Johanniter der Staffel aus München, Paderborn und Gießen sowie eine Hundeführerin vom BRH Teil unserer Teams. Das Gewinnerteam von 2011 konnte auch 2012 den Pokal wieder mit nach Hause nehmen ;-))
Ganz herzlichen Dank an den Rettungshundezug Bad Berka für die hervorragenden Organisation!!

Bilder zu diesem Eintrag:

Johanniter Team 2
Johanniter Team 1
Titelverteidiger
Anmarsch zur Schadensstelle

Alle 8 Bilder findest du in der Galerie 36-Stunden-Katastrophenschutzübung

Februar 2012 - Lawinenhundetraining

Vom 12. April 2012 | Kategorie: Allgemein

Ende Februar war es endlich wieder soweit: einige unserer Teams nahmen wieder am Lawinenhundetraining im Salzburger Land, am Enzingerboden teil. Erstmals wurde das Training in diesem Jahr von Patrizia Höß aus München (www.condogtum.de) und Alexandra aus unserer Staffel organisiert. Dadurch konnten wir das Training ganz nach unseren Wünschen und Trainingsprinzipien gestalten. Das wirkte sich sofort auf die Hunde aus: so motiviert wie in diesem Jahr waren sie noch nie ;-) Ganz herzlichen Dank auch an Margreth und Rudi für die tolle Bewirtung, das leckere Essen und die stete Unterstützung (www.enzingerboden.at). Nächstes Jahr kommen wir wieder!

Bilder zu diesem Eintrag:

Skitour auf den Hocheiser
dort, links von der Lerche, weißt Du was ich meine?!?
Traumabfahrt
Eisklettern

Alle 8 Bilder findest du in der Galerie Lawinenhundetraining im Salzburger Land

Felsabbruch in Kap Arkona auf Rügen

Vom 02. Januar 2012 | Kategorie: Presse

Unsere Staffel beteiligte sich nach dem verheerenden Küstenabbruch am 26.12.2011 an der Suche nach der 10jährigen Katharina. Das Gemisches aus Kreide, Geröll und Mergel, sowie wechselnde Wetterbedingungen hatten die Suche erheblich erschwert bis es schließlich keine Chance mehr gab das Mädchen zu bergen. Am 14.01.2011 verabschiedeten wir uns in einem bewegenden Trauergottesdienst gemeinsam mit Familie, Freunden und anderen Einsatzkräften von Katharina. Erst 5 Wochen später wurde das Mädchen freigespült.

15. - 16.10.2011 Rettungshundeprüfung

Vom 18. Oktober 2011 | Kategorie: Allgemein

Am 15. und 16.Oktober 2011 bestritten zwei unserer Teams die Rettungshundeprüfung nach gemeinsamer Prüfungsordnung bei der RHS OVP in Wusterhusen bei Greifswald. Als Prüfer waren Maria Hörmann und Maren Rattmann eingeladen. Für alle war es ein sehr anstrengendes Wochenende, aber am Ende hatten beide Teams Erfolg. Jana hat mit Border Colli Berry erneut die Flächensuchprüfung bestanden und Caroline war mit Jagdterrier-Hündin Lotta in den Trümmern erfolgreich.

Trainingswochenende in Böhmsholz bei Lüneburg

Vom 17. Oktober 2011 | Kategorie: Allgemein

an dem ersten Oktoberwochenende folgte unsere Staffel einer Einladung der DRK-Rettungshundestaffel Büchen. Leider konnten aufgrund der am gleichen Wochenende stattfindenden SAN-Helfer-Prüfungen nur ein Teil unserer Teams mitkommen.
Bei unserer Ankunft am Samstagvormittag war eine Einsatzübung schon in vollem Gange. Wir wurden sofort mit einbezogen und bekamen unsere Suchgebiete zugewiesen. Szenario war eine weggelaufene Gruppe von Jugendlichen und Kinder aus dem Schullandheim. Da wir mit den Teams Eva mit Jack und Alexander mit Jessi zwei geprüfte Flächenhunde mithatten, wurde unser Gebiet auf die beiden Teams aufgeteilt. Helfer ohne Hund waren Thomas und Kerstin und Einsatzleitung für unsere Gruppe waren Anika und Jana. Diese Aufgabe meisterten wir in dem sehr unwegsamen Gebiet sehr gut.
Am Nachmittag und an den anderen beiden Tagen konnten wir intensiv mit unseren Hunden trainieren. Wir haben viel erfahren, z. Bsp. wie wir weiter mit Lehmann üben müssen, das Trailen vom alten zum frischen Trail, noch einiges über Einsatztaktik und wie sehr unwegsame Gelände am effektivsten abzusuchen sind. Mit Lea sind wir in Sachen Freiverweis in den Tagen ein großes Stück vorangekommen.
Es war auch sehr schön und lehrreich die anderen Teams bei der Arbeit zu beobachten. Beim gemeinsamen zusammen sitzen am Abend hat Uta uns noch einiges über das Lernverhalten unserer Hunde berichtet.
Von Uta und Michael Kielau gab es Lob an uns und unsere Hunde. Für das nächste Jahr haben wir bereits wieder eine Einladung bekommen, der wir sicherlich wieder sehr gern nachkommen werden.
Vielen Dank an die Staffel aus Büchen für dieses toll organisierte und sehr lehrreiche Wochenende. Wir freuen uns bereits uns schon jetzt auf das nächste Mal.

30.9.-3.10.2011 - Fieldcamp Johanniter International Assistance

Vom 17. Oktober 2011 | Kategorie: Allgemein

Wie in jedem Herbst trainierte die Johanniter Soforthilfe in der „People's Republic of Vermudistan“ den Auslandseinsatz beim jährlich stattfindenden Fieldcamp. Im Lande Vermudistan gab es eine große Flut und es galt, Vermisste zu finden, Verletzte zu versorgen, die Soforthilfe zu koordinieren und langfristige Projekte zu planen. 3 1/2 Tage im "Camp Karsten" mit den unterschiedlichsten Einsätzen haben viel Spaß gemacht, wir haben viel gelernt, viele liebe Kollegen wiedergetroffen, die Katastrophenküche schätzen gelernt und natürlich viel zu wenig Schlaf gehabt. Eine realistische Vorbereitung auf Auslandseinsätze! Von unserer Staffel waren Alex und Chici mit dabei und waren Teil des Assessment Teams.

Rettungshundevorführung am Hafen

Vom 17. Oktober 2011 | Kategorie: Allgemein

Am 24.9.2011 beteiligte sich unsere Staffel gemeinsam mit den anderen Katastrophenschutzeinheiten der Hansestadt Stralsund am Tag der Reservisten mit einer Vorführung. Wir demonstriertem dem interessierten Publikum wie eine Suchaktion durch die Rettungshundestaffel abläuft und erläuterten unsere Arbeit und die Ausbildung der Hunde. Bei herrlichem Wetter kamen viele Besucher zu der Ausstellung am Hafen und konnten sich über verschiedene Einheiten informieren.

16.- 18.9.2011 Geruchssymposium

Vom 21. September 2011 | Kategorie: Allgemein

Vom 16.- 18.9.2011 besuchten einige von uns das zweite internationale Geruchssymposium welches von Lupologic ausgerichtet wurde (http://web.me.com/lupologic/Lupologic/Lupologic_Home.html). Es war eine gelungene Mischung aus der Vorstellung wissenschaftlicher Daten sowie aus fundierten Erfahrungsberichten erfahrender Hundeführer. Wir haben sehr viel darüber gelernt welche Fähigkeiten die Nase des Hundes hat, wie der Hund sie einsetzen kann, wie Gerüche entstehen, sich ausbreiten und verändern und welche Schlüsse wir daraus für die Ausbildung unserer Hunde schließen können. Herzlichen Dank an die Organisatoren für dieses schöne Seminar!

10.09.2011- Eignungstest

Vom 12. September 2011 | Kategorie: Allgemein

Am 10.09.2011 organisierten wir für 4 Teams unserer Staffel einen Eignungstest für Rettungshunde. Aufgrund einer Großveranstaltung auf dem geplanten Gelände, mussten wir zunächst unser Improvisationsgeschick unter Beweis stellen. Schließlich verlief der Tag erfolgreich - alle Hunde haben den Test bestanden!

Wir gratulieren:
Martin mit Thor
Andreas mit Asta
Juliane mit Baxter
Caroline mit Leo

Bilder zu diesem Eintrag:

Alle 15 Bilder findest du in der Galerie Eignungstest für Rettungshunde

August 2011 EADRCC- Übung in Moldawien

Vom 06. September 2011 | Kategorie: Presse

Vom 27.8.- 2.9.2011 fand in Moldawien die diesjährige internationale Katastrophenschutzübung des Euro-Atlantic Disaster Response Coordination Centre (EADRCC) statt. In dem aufwändig angelegten Übungsszenario wurden die Folgen eines Erdbebens der Stärke 8 in der Schwarzmeerregion simuliert, das schwere Schäden in Moldawien angerichtet hat.

Ziel der Übung, an der 12 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Johanniter-Auslandshilfe teilnahmen, war es, die internationale Kooperation im Katastrophenfall zu trainieren. Dies beinhaltete vor allem die Koordination der ankommenden Hilfe zur Unterstützung der nationalen Reaktionsmechanismen, orientiert an den Standards der Vereinten Nationen. Insgesamt nahmen über 600 Teilnehmer - Rettungskräfte, Unterstützer, Übungspersonal und Beobachter, aus 20 Ländern an der Übung teil. An verschiedenen Einsatzstellen wurden unterschiedliche Schadensbilder dargestellt, die den jeweiligen Spezialteams (Medizinische Notfallversorgung unter MANV- Bedingungen, Bergung, Wasserrettung, Höhenrettung, CBRN, Rettungshunde) viel abverlangten, um Menschenleben zu retten.

Das Johanniter-Team bestehend aus einem „Medical Emergency Response Team“ (MERT) übernahm in enger Kooperation mit anderen internationalen Mediziner-Teams die Erstversorgung der teilweise Schwerverletzten, um diese dann zur definitiven Versorgung an die moldawischen Einsatzkräfte zu übergeben. Von unserer Staffel war Alexandra als Ärztin mit dabei.

Bilder zu diesem Eintrag:

Erstversorgung
unser Team
Internationales Mediziner Team-Moldawien, Tuerkei, Deutschland
Triage

Alle 6 Bilder findest du in der Galerie EADRCC- Übung in Moldawien

Juli 2011 - Seminare 'Leadership' und 'Flächensuche'

Vom 28. Juli 2011 | Kategorie: Allgemein

Vom 19.-24.7. nahmen einige von uns am Flächenseminar, bzw. Leadership Seminar mit Tom Middlemas teil, welches wiederum von Uta Kielau in Büchen organisiert wurde. Aufgebaut auf dem natürlichen Leadership Prinzip zeigte uns Tom wie wir als Team mit den Hunden in der Suche agieren können um gemeinsam 'Beute' zu machen, die wir uns dann mit unserem Hund 'teilen'. Die Hunde hatten jede Menge Spaß und waren in der Suche und bei der Anzeige hoch motiviert. Wieder einmal haben wir sehr viel gelernt! Ganz herzlichen Dank an Tom und Uta für diese tollen Seminare!

Bilder zu diesem Eintrag:

Einsatztaktik
Nadine erklärt ihre Taktik
Tom erklärt uns das natürliche Verhalten von Hunden
Eine kleine Erholung

Alle 7 Bilder findest du in der Galerie 19.-24.7.2011 Seminare

Seite 5 von 10     1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  (116 gesamt)